RIS Web- & Software Development - Organischer Traffic

SEO: Das Ausbleiben von organischem Traffic

Eine aktuelle Auswertung von 150 Milliarden Google-Suchanfragen zeigt, dass nur noch knapp die Hälfte der Nutzer ihre Informationen aus externen Webseiten erhalten. Dies stellt zum einen die Relevanz der SEO infrage und zum anderen gilt es nach Lösungen für dieses Problem zu suchen. Informieren Sie sich hier!

Weiterlesen

Der organische Traffic bleibt vermehrt aus

Laut t3n.de hat eine aktuelle Auswertung ergeben, dass von 150 Milliarden Suchanfragen lediglich die Hälfte als Klick auf externen Websites endet. Genau genommen teilt es sich wie folgt auf: 41,45 Prozent der Suchanfragen landen tatsächlich als organischer Traffic auf externen Webseiten, 9,59 Prozent werden verschiedenen Google-Diensten zugerechnet und 48,96 Prozent machen die so genannten No-Click-Suchanfragen aus.

RIS Web- & Software Development - SEO

Diese Grafik zeigt, wo Nutzer landen, wenn Sie die Google-Suche benutzen. Sie ist zu finden auf t3n.de.

Bei den mobilen Suchanfragen sind die Zahlen für Publisher noch wesentlich dramatischer. Die No-Click-Suchanfragen machen hier knapp 60 Prozent aus und organischer Traffic wird lediglich durch knapp einen Drittel aller Suchanfragen erzielt.

Woran liegt das genau?

Verursacher sind die so genannten Google Answer Boxes, die bereits von uns thematisiert wurden. Übersichtlich und prägnant werden diese über den listenartigen Suchergebnissen angezeigt. Sie beinhalten wenig Text mit viel Informationsgehalt, die den meisten Nutzern von Google-Suchanfragen bereits ausreichen. Das Aufsuchen von externen Webseiten ist nicht mehr zwingend notwendig, da auch vergleichsweise spezielle Fragen durch die Google Answer Boxes gezielt beantwortet werden können.

SEO vor dem Aus?

Nun könnte man meinen, dass das Thema SEO hinfällig wäre. Doch dem ist gewiss nicht so. Nach wie vor bleibt die Suchmaschinenoptimierung essenziell, welches sich mittel- bis langfristig auch nicht ändern wird. Sich in diesem Segment fortzubilden und stetig auf dem Laufenden zu bleiben gilt als wichtiger denn je. Lesen Sie sich hier näher in das Thema ein und kommen Sie bei Fragen gerne auf uns zu.

Darüber hinaus sollten sich Betreiber von Webseiten auch nach alternativen Möglichkeiten zur Traffic-Gewinnung bemühen. Ein eigener, aktueller Blog mit abwechslungsreichen Themen eignet sich perfekt, um Besucher auf die eigene Webseite zu lotsen. Ebenfalls gelten die sozialen Netzwerke als wichtige Traffic-Quelle, auch wenn die organische Reichweite durch Social-Media-Kanäle rückläufig ist. Sie bleibt stets ein wichtiger Bestandteil im Generieren von Traffic.

Sie möchten mehr über Google Answer Boxes und eventuelle Probleme dieser erfahren? Dann klicken Sie hier.