Expresskauf-Button von Klarna

Wer oft im Internet einkauft, dem wird er schon länger aufgefallen sein: Der PayPal-Expresskauf-Button. Dieser beschleunigt den Checkout-Prozess um ein Vielfaches und das lästige Ausfüllen der Kontaktinfomationen für Neukunden fällt vollständig weg. Der Zahlungsdientsleister Klarna hat das Potenzial eines Express-Checkouts ebenfalls erkannt und mit der Einführung eines eigenen Express-Buttons nachgezogen. Im Folgenden möchten wir Sie näher darüber informieren und mögliche Vorteile aufzeigen.

RIS Web- & Software Development - Klarna Sofortkaufbutton

Checkout-Prozesse so einfach wie nie

Vergleichbar mit dem PayPal-Express-Button hat nun auch Klarna nachgezogen und bietet für viele gängige Shop-Systeme einen Express-Button an. Der Button ist gut sichtbar, aber dennoch dezent gehalten, so dass dieser sich ideal in das Shop-Template einfügt. Dieser kann überall auf der Webseite platziert und integriert werden. Es ist dabei egal, ob es sich um Produktdetailseiten, die Warenkorbübersicht oder für spezielle Produkte erstellte Landingpages handelt. Selbst auf Social-Media-Kanälen wie „Instagram“ ist die Einbindung des Klarna-Expresskauf-Buttons möglich.

Besonders interessant

Mit Verwendung des Buttons können Kunden Ihre Bestellung mit nur zwei Klicks bezahlen, ohne dass ein umfangreiches, lästiges Kontaktformular ausgefüllt werden muss. Besonders ansprechend ist dies für Neukunden, welche noch kein Kundenkonto angelegt haben oder kein solches erstellen möchten. Nach dem Klick auf den Button wird der Kunde direkt zur Eingabe der persönlichen Daten geführt, welche bei wiederholtem Einkauf bei Klarna hinterlegt und bereits vorausgefüllt sind. Der übliche Checkout-Prozess über den Warenkorb mit eventueller Registrierung wird dem zur Folge überflüssig.

„Mit der Integration der Expresskauf-Funktion haben Händler nun die Chance, durch die Verringerung der Klicks beim Kaufprozess ihre Conversion deutlich zu erhöhen. Erste Ergebnisse zeigen, dass eine Steigerung von bis zu 30 Prozent des Umsatzes und bis zu 16 Prozent des durchschnittlichen Warenkorbs möglich sind“, erklärt Robert Bueninck, Geschäftsführer DACH bei Klarna.

RIS Web- & Software Development - Klarna Sofortkauf-Button

Dieser Screenshot zeigt die einfache Einbindung des Klarna Sofortkauf-Buttons im Warenkorb. Zu finden ist dies im Onlineshop von Fahrrad.de

Fokus auf das Wesentliche

Mithilfe der Integration eines Expresskauf-Buttons wird dem Kunden nicht nur unnötiger Aufwand erspart, sondern auch der Fokus auf das gelegt, was für Onlinehändler essenziell ist: die zu verkaufenden Produkte. Doch nicht nur eine Vielzahl an angebotenen Produkten ist für die Kundenakquise vorteilhaft, sondern ebenso das Anbieten von vielen verschiedenen Bezahlmethoden. Jeder Kunde hat seine ganz eigene Präferenz, weshalb sich Onlinehändler keineswegs auf die Einbindung der Klarna Bezahlfunktion beschränken sollten. Aber: Insbesondere bei Smartphone-Nutzern scheint sich bereits nach kurzer Zeit die 2-Klick-Methode im Checkout-Prozess bewährt zu haben.

Integration vieler verschiedener Bezahlmethoden

Interessant ist auch, dass mit der Einbindung der Instant-Shopping-Funktion viele unterschiedliche Bezahlmethoden bereits integriert werden. Klarna bietet seinen Kunden neben der Sofortüberweisung auch den Rechnungs- sowie Ratenkauf an. Dies schafft weitere Flexibiltät im Check-Out-Prozess.

Interessiert?

Sie möchten mehr über das Thema Check-Out-Prozess erfahren, dann informieren Sie sich doch in unserem thematisch passenden Blogbeitrag.

Sofern Sie Hilfe bei der Einbindung des Klarna-Expresskauf-Buttons benötigen, kontaktieren Sie uns gerne!