RIS Web- & Software Development - Alibaba - Eintrittskarte in den asiatischen Markt?
Alibaba und der asiatische Markt

Was ist Alibaba?

Die Website Alibaba.com wurde 1999 von Jack Ma und 17 weiteren Gründern online geschalten. Nach und nach wurden immer mehr Tochterfirmen gegründet, die verschiedene Dienstleistungen anbieten. Darunter sind B2B-, B2C- und auch C2C-Plattformen. Als eine der zehn wertvollsten Unternehmen der Welt will der asiatische E-Commerce-Riese nun auch in Europa Fuß fassen. Derzeit deckt Alibaba durch seine zahlreichen Tochterfirmen bereits 95 Prozent des chinesischen Onlinemarktes ab. Es arbeiten momentan rund 66.500 Mitarbeiter bei Alibaba. Der Umsatz der Einzelhandelplattform wurde 2017 auf ca. 768 Mrd. Euro geschätzt.
RIS Web- & Software Development - Alibaba - Eintrittskarte in den asiatischen Markt? Landingpage von alibaba.com

Verschaffen Sie sich selbst einen Einblick in die Verkaufvielfalt von vom asiatischen Amazon.

Konkurrenz aus Asien

Amazons Marktvorherrschaft wird vom chinesischen Konkurrenten in Frage gestellt. Beim "Singles´ Day" 2016 verzeichnete Alibaba höhere Umsätze als sein Gegenspieler an Cyber Monday, Thanksgiving Day, Black Friday und Prime Day zusammen.

Logistiknetzwerk als erster Schritt

Die Auslandsexpansion soll durch den Aufbau eines Logistiknetzwerkes im europäischen Raum vorangetrieben werden. In Prag gibt es bereits ein hochautomatisiertes Logistikzentrum. Damit soll zukünftig auch der deutsche Markt bedient werden. Derzeit soll Alibabas Europachef Terry von Bibra den Weg in Deutschland ebnen. Bereits 2017 hatte Jack Ma angekündigt, mehr als 15 Milliarden in den Ausbau des weltweiten Logistiknetzwerk zu stecken.

Deutsche Firmen im chinesischen Markt

Einige große deutsche Firmen nutzen bereits die unfassbare Größe des asiatischen Marktes, um Ihre Umsätze zu steigern. Henkel, Adidas und Bosch sind nur einige der Großen. Die Chancen für deutsche Händler im chinesischen Markt stehen gut, denn dort sind deutsche Produkte sehr beliebt . Das Label "Made in Germany" steht für hochwertige Produkte, die sich der chinesische Mittelstand leisten will und kann. Besonders hoch angesehen sind Verbrauchsgegenstände für die Familie, dazu gehören Kleidung, Babynahrung und Pflegeprodukte.
"Es ist tatsächlich manchmal ein Problem. Ihr Geschäft in Deutschland wächst im einstelligen Bereich, und das können sie wunderbar homogen bewältigen. Und auf einmal werden sie in China entdeckt,  und dann ist es nicht einstellig, vielleicht nicht zweistellig, sondern dreistellig. Wir haben Beispiele von kleinen Marken, Kosmetikmarken aus Spanien, wo sie jetzt Fabriken bauen, so schnell sie können.“, sagte Terry von Bibra, Alibaba
Dieses Zitat stammt aus dem Bericht des BR. Interesse an mehr von Alibaba? Hier bekommen Sie Infos über das Bezahlverfahren Smile-To-Pay.
Continue Reading
RIS Web- & Software Development - Paketlieferungen bald mit Drohnen?
Paketlieferungen bald mit Drohnen?

Autonomes Ausliefern mit Drohnen

Bei den Tests wird versucht, vollautomatisiertes Ausliefern per Drohne möglich zu machen. Die Drohnen haben bei ihren Flügen deshalb beim Start keinen Sichtkontakt mit den jeweiligen Landebahnen und fliegen in städtischer Umgebung. Die Drohnen des Herstellers Matternet können eine Strecke von bis zu 20 Kilometern zurück legen und Pakete bis zu 2 Kilogramm transportieren. Die Drohnen werden vom Händler mit dem Paket beladen und fliegen anschließend zur jeweiligen Landeplattform, die sich an vier festdefinierten Standorten in Zürich befinden. An der Plattform angekommen wird das Paket vom Lieferanten entgegen genommen und anschließend an den Empfänger ausgeliefert. Nach Ablieferung des Pakets kehrt die Drohne wieder zum Absender zurück und kann mit neuer Waren bestückt werden. Das Versenden von Paketen mit einer Drohne ist allerdings nur bei guten Wetterbedingungen möglich, bei Regen, Schnee oder ähnlichem muss der Paketlieferant noch ganz klassisch die Lieferung beim Händler abholen und von dort aus ausliefern.
RIS Web- & Software Development - Paketlieferungen bald mit Drohne? Vans and Drones von Mercedes

Alle Informationen zu dem Projekt von Mercedes finden Sie auch auf deren Landingpage.

Heute schon in der Zukunft

In Zukunft soll es auch möglich sein, dass sich die Transporter nicht mehr an im Vorfeld festgelegten Standorten befinden müssen. Mercedes-Benz möchte es dem Paketzusteller ermöglichen, währen seiner Tour und auf der regulären Route die Lieferung per Drohne anzunehmen. Durch die Realisierung dieses Projektes würde man die Effiziens von On-Demand-Lieferungen deutlich steigern. Auch die Sicherheit ist dabei ein wichtiger Faktor, weshalb jede der Drohnen mit einem Fallschirm ausgestattet ist, damit es auch im Ernstfall nicht zu Unfällen kommen kann.

Immer am Ball bleiben

Sie möchten keine Trends verpassen und brauchen einen starken Partner an Ihrer Seite? Dann schreiben Sie uns an!
Continue Reading
RIS Web- & Software Development - Smile to Pay
Smile to Pay – Bezahlen mit dem Gesicht

Zahlen mit dem Gesicht: "Smile to Pay" von Alibaba machts möglich

Bereits 2015 wurde von Alibaba "Smile to Pay" auf der CeBIT angekündigt. Eine Bezahlmethode, bei der man ganz einfach mit dem Gesicht bezahlen kann. Zwei Jahre später ist das nun in Hangzhou in einem Kentucky Fried Chicken Lokal möglich. Dabei wird das Gesicht des Kunden von der Software erkannt, danach muss er nur noch seine Telefonnummer eingeben, und schon wurde das Essen bezahlt. Die Technik ist so gut entwickelt, dass sie erkennt, ob nur ein Foto oder Video einer Person vor die Kamera gehalten wird. Derzeit ist es allerdings nur in einer Filiale möglich, mit "Smile to Pay" zu bezahlen, dies soll aber ausgeweitet werden. Diese Methode soll zudem äußerst sicher sein, versichert Jack Ma, CEO der Alibaba Group. Durch die Eingabe der Telefonnummer soll der Account zusätzlich gesichert werden. Alibaba verspricht zudem, falls Unbefugte trotzdem Zugriff zu einem Account bekommen, wird der Verlust durch das Unternehmen beglichen.
RIS Web- & Software Development - Smile to Pay - KFC

Smile to Pay im Einsatz bei einer Kentucky Fried Filiale in Hangzhou

Gesichtserkennung in vielen Bereichen

In China wird die Gesichtserkennung bereits für die unterschiedlichsten Zwecke verwendet. Mit dem Scan des Gesichts ist es beispielsweise möglich, sich Zutritt zum Büro zu verschaffen. Vor allem von Alibaba wird diese Technik sehr stark genutzt. Um ins Gebäude zu gelangen, verwenden die Mitarbeiter nun keine Ausweise mehr, sondern lassen ihr Gesicht scannen. Auch bei der chinesischen Bahn verwendet man die Technik. In Peking beispielsweise wird das Gesicht mit dem Foto auf dem Personalausweis verglichen. Stimmen sie überein, ist das Zugticket gültig und der Passagier kann Bahnsteig und Zug betreten.

Face++ als Basis

Face++ ist die Basis vieler Gesichtserkennungssoftwares. Sie wird von mehr als 300.000 Entwicklern auf der ganzen Welt bereits genutzt und stammt aus einem pekinger Unternehmen. Zwar gibt es noch viele weitere Programme, die Gesichtserkennung möglich machen, diese sind allerdings nicht so beliebt und weit verbreitet wie Face++.
RIS Web- & Software Development - Face++

Auf der Seite von Face++ finden sich ausreichend Informationen zu dessen Möglichkeiten und Anwendungsbereichen.

Face ID

Auch Apple nutzt mittlerweile die Gesichtserkennung. Bei dem im Jahr 2017 erschienenen iPhone X hat der Benutzer die Möglichkeit, sein Smartphone mit seinem Gesicht entsperren zu können. Face ID soll sehr sicher sein und sich nicht leicht überlisten lassen. Auch soll sie zwischen Zwillingen unterscheiden können und auch bei geschlossenen Augen oder Grimassen noch funktionieren. Etliche Videos auf der Videoplattform "YouTube" bestätigen das.
RIS Web- & Software Development - Smile to Pay - Apple Face ID

Keine Maske der Welt soll Face ID von Apple austricksen können.

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass die Gesichtserkennung bereits im heutigen Zeitalter sehr präsent ist und keine Träumerei von einer noch entfernten Zukunft. Dabei bringt sie vor allem hohe Sicherheit mit sich, was vor allem bei der Sicherung von Zahlungskonten ein großer Vorteil ist. Wie stark und auf welche Bereiche sie sich in den nächsten Jahren ausbreiten wird, bleibt abzuwarten, jedoch scheint dieser Technik keine Grenzen gesetzt zu sein.

Interessiert?

Ihnen gefällt diese Art der Bezahlung? Sie möchten sie bei sich ebenfalls einsetzen? Sprechen Sie uns an und erzählen von Ihrem Vorhaben. Wir haben für neue Projekte immer ein offenes Ohr!
Continue Reading
RIS Web- & Software Development - Der Digitalbonus Bayern
Der Digitalbonus Bayern

Gott mit dir du Land der Bayern!

Da Bayern als Gründerland gesehen wird und es stolz auf seine Unternehmen ist, bekommen kleine und mittelständische Unternehmen Förderungen vom bayerischen Ministerium für Wirtschaft & Medien, Energie und Technologie. Dabei gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, den Digitalbonus in Form von Geld zu erhalten.

Der Digitalbonus Standard

Hier gewährt der bayerische Staat einen Zuschuss von bis zu 10.000€. Gefördert werden kleine Unternehmen bis zu 50% und mittlere Unternehmen bis 30%. Das heißt für ein mittleres Unternehmen, das die vollen 10.000€ „haben möchte“, dass es 20.000€ investieren müsste. Mindestens sind es jedoch 4.000€, die investiert werden müssen, um eine Förderung zu erhalten. Doch was wird im Digitalbonus Standard gefördert? Alle Leistungen externer Anbieter, einschließlich der zur Umsetzung notwendigen Hard- und Software, um Prozesse effizienter zu gestalten und/oder die IT-Sicherheit zu erhöhen.

Der Digitalbonus Plus

Hier wiederum kann der Zuschuss auf 50.000€ wachsen, wenn die Maßnahmen „besonders innovativ“ sind. Entschieden wird das vom Ministerium. Die 30% und 50%, wie oben beschrieben, bleiben gleich.

Digitalbonus Kredit

Dieser ist ein zinsverbilligtes Angebot des bayerischen Staates für Ausgaben um die IT-Sicherheit und Prozessoptimierung im Unternehmen zu bessern. Der Digitalbonus Kredit kann für Aufwendungen ab 25.000€ - 2.000.000€ gewährt werden. Das heißt, der bayerische Staat gibt dem Unternehmen einen Kredit für sein Vorhaben, welcher günstig, in seiner Laufzeit variabel gestaltbar ist und die Tilgung sich auf niedrigem Niveau befindet.
RIS Web- & Software Development - Der Digitalbonus Bayern
Sprechen Sie uns an, gerne beraten wir Sie, damit auch Ihr Unternehmen die Förderung erhält.

Digital durchstarten

Alle drei Fördermöglichkeiten bieten kleinen und mittleren Unternehmen beste Voraussetzungen, um im Zeitalter der Digitalisierung durchstarten zu können. Zusätzlich zum Digitalbonus gibt es noch mehr Programme des bayerischen Staates. Auch in anderen Bundesländern werden Förderungen angeboten. Sprechen Sie uns einfach an. Durch geringen Aufwand lässt sich hier tatsächlich Geld sparen. Warum also nicht sofort zugreifen. Wir sind Softwareentwickler auf hohem Niveau. Wir helfen Ihnen dabei, das richtige Produkt zu finden und dieses zu fördern.

Wir helfen Ihnen!

Haben Sie schon eine Idee für ihr Unternehmen? Dann kontaktieren sie uns, wir helfen Ihnen bei der Antragstellung. Noch keine Idee? Auch kein Problem. Lassen sie uns einen kleinen Blick in ihr Unternehmen werfen, und wir beraten Sie unverbindlich, welche Prozesse wir durch IT-Systeme (Soft- und Hardware) effizienter und schneller machen können. Sichern Sie sich ihren Wettbewerbsvorteil. Bleiben Sie am Ball! Wir sind DIGITAL, werden sie es auch!  
Continue Reading