Amazon Marketplace

Der Amazon Marketplace bietet viele Chancen im Online-Business so richtig durchzustarten. Aber halt: Diese Idee haben Sie nicht alleine. Der Amazon Marketplace kann mittlerweile als großes, umkämpftes Haifischbecken beschrieben werden, bei dem jeder mit jedem in Konkurrenz um das höhere Ranking und die besseren Verkaufszahlen steht. Mit der Zeit haben sich einige Anfängerfehler herauskristallisiert, mit denen Sie sich von vorhinein ins Aus katapultieren könnten und die es dem zurfolge zu vermeiden gilt. Im Folgenden stellen wir sechs Aspekte vor, denen Sie Beachtung schenken sollten.

RIS Web- & Software Development - Amazon Marketplace - Tipps für Beginner

Dieser Screenshot zeigt das einfache Hinzufügen von Produkten auf der Oberfläche des Amazon Sellercentrals.

1. Welches Produkt ist das Richtige?

Wer auf dem Amazon Marketplace mit Produkten handeln möchte, sollte sich im Vorhinein darüber im Klaren sein, welche Produkte dies sein werden. Viele, insbesondere unerfahrene angehende Online-Händler lassen sich oftmals eher von Ihren Gefühlen leiten, als Ihre Entscheidungen rational zu überdenken, wenn es um die Auswahl des richtigen Produkts geht. Möglich ist dabei vieles, aber sinnvoll längst nicht alles. Einige Kriterien, die es zu beachten gilt, lauten wie folgt:

  • Kleine und leichte Produkte aufgrund geringer Lager- und Versandkosten
  • Robuste Produkte, die beim Versand nicht kaputt gehen und Retouren minimieren
  • Patent- und lizenzfreie Produkte, bei denen es keiner Genehmigung bedarf
  • Saisonale Produkte sind nur über einen bestimmten Zeitraum verkaufbar

 
Die Einhaltung dieser Kriterien ist zwar kein Muss, erleichtert den Vertrieb Ihrer Produkte jedoch um ein Vielfaches.

2. Hat mein Produkt ein Alleinstellungsmerkmal?

Die Konkurrenz auf dem Amazon Marketplace ist riesig, weshalb es wichtig ist, Produkte zu verkaufen, bei denen immer noch Bedarf besteht. Ein bereits gesättigter Markt schmälert Ihren Umsatz gewaltig. Ein Alleinstellungsmerkmal zu finden ist nicht einfach, da es sehr zeitintensiv und kostspielig sein kann.

Mit einer intensiven Untersuchung anhand von Kundenbewertungen und einer eventuellen selbstständigen Erprobung der Produkte bekommen Sie ein Gespür für das Produkt, was Sie verkaufen möchten und können besser einschätzen, ob es am Markt langfristig bestehen und Ihnen entscheidende Wettbewerbsvorteile liefern kann.

3. Wird mein Produkt umfassend nachgefragt?

Sofern Sie nicht mit einem völlig neuem Produkt in den Amazon Marketplace einsteigen werden, was sich wohl als besonders schwierig erweisen wird, ist es wichtig zu wissen, ob für das angebotene Produkt eine gewisse Markttiefe vorhanden ist. Eine zu geringe Markttiefe eines Produkts hat eine mangelnde Nachfrage zur Folge, welche sich nur mühsam mit ausgefallenen Verkaufsstrategien kompensieren lässt.

Dabei ist nicht entscheidend, ob Ihr Produkt in den Top 3 der Amazon Rankings erscheint. Auch niedrigere Platzierungen können hohe Verkaufszahlen versprechen. Der Amazon Sales Estimator von Junglescout bietet eine gute Basis für die Einschätzung der zu erwartenden Verkaufszahlen. Jedoch stellt der Sales Estimator lediglich eine Momentaufnahme dar, weshalb diese mit Vorsicht zu genießen ist.

4. Wie umgehe in den Kampf um die Buy Box?

Wird ein und dasselbe Produkt von mehreren unterschiedlichen Herstellern verkauft, beginnt der Kampf um die so genannte Buy Box. In dieser Buy Box wird lediglich der Verkäufer mit dem niedrigsten Preis angezeigt. Ein unerbittlicher Preiskampf der Konkurrenten ist die Folge, welcher die Gewinne erheblich schmälern lässt.

Mit dem Angebot von Produkt-Bundles lässt sich diese Problematik umgehen, da diese eine eigene EAN erhalten und somit separat gelistet werden. Das Amazon Private Labeling bietet sich ebenfalls dazu an, der Konkurrenz aus dem Weg zu gehen. Mit gehobenerer Qualität oder einem Zusatznutzen lässt sich eine eigene Marke etablieren, mit der man sich entscheidend von der Konkurrenz absetzen kann.

5. Wie werden meine Produkte bei Amazon gefunden?

Amazon ist nicht nur eine Verkaufsplattform, sondern gleichzeitig auch eine Produktsuchmaschine. Entscheidend ist also auch, dass Ihre Produkte gefunden werden und in den Rankings nicht zu weit unten auftauchen. Es gibt eine Vielzahl von Faktoren, die Einfluss darauf haben, dass Kunden Ihre Produkte stets im Blick haben. Wichtig ist vor allem, dass Ihre Produkte mit den richtigen Keywords und ihre Produktfotos mit den passenden Alt-Attributen versehen werden.

Im Amazon Seller Central können in einem Feld der allgemeinen Schlüsselwörter mehrere Keywords hintereinander hinzugefügt werden, welches viele Verkäufer im Vornherein nicht wissen. Dabei werden die Keywords durch ein Komma getrennt, wobei auf die Groß- und Kleinschreibung sowie die Reihenfolge der Keywords keinen Wert gelegt werden muss. Bei Keywords, welche sowohl mit Bindestrich als auch ohne geschrieben werden können, sollten sie stets die Variante mit Bindestrich verwenden, da somit alle Rechtschreibmöglichkeiten berücksichtigt werden.

RIS Web- & Software Development - Amazon Marketplace - Tipps für Beginner

Dieser Screenshot zeigt Ihnen das einfache Eingeben der passenden Keywords im Amazon Sellercentral. Die Platinum Schlüsselwörter sind den Platinum Amazon Sellern vorbehalten.

Für den Umfang aller Keywords sollte die Größe von 250 Bytes nicht überschritten werden, welches sich mithilfe von geeigneten Tools überprüfen lässt. Umgangssprachliche Begriffe sowie bekannte Rechtschreibfehler Ihrer angebotenen Produkte können ebenfalls in die Liste der Keywords mit eingebunden werden.

6. Wie präsentiere ich meine Produkte online?

Das Wichtigste ist, sofern Sie Ihre Produkte nicht aufschalten und ihre Produkte eine eigene EAN besitzen, diese bestmöglich zu präsentieren. Dies gelingt am Besten durch aussagekräftige Produktfotos und umfassende Produktbeschreibungen.

Sofern Sie Ihre Produktmarke bei Amazon eingetragen haben, sind Sie in der Lage, Amazon A+ Beschreibungen zu erstellen. Dies ist die ideale Möglichkeit, Kunden umfassendere und übersichtlichere Informationen zu bieten und sich gezielt von der Konkurrenz abzusetzen.

RIS Web- & Software Development - Amazon Marketplace - Tipps für Beginner

Dieser Screenshot zeigt eine Amazon A+ Beschreibung, welche das angebotenen Produkt übersichtlich und informativ präsentiert.

Fazit

Der Amazon Marketplace ist umkämpft, bietet aber trotzdem viele Chancen und Möglichkeiten für angehende Online-Händler. Mit den richtigen Tipps ist es umso einfacher, Fuß zu fassen und der Konkurrenz den entscheidenden Schritt voraus zu sein.

Sofern Sie noch weitere Fragen haben oder wir Ihnen beim Eintritt in den Online-Handel behilflich sein sollen, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns noch heute und starten Sie im Online-Handel so richtig durch.