Acht Tipps: Richtig verkaufen bei Ebay

Ähnlich wie in den organischen Suchergebnissen bei Google hat auch der Online-Marktplatz Ebay bestimmte Anforderungen an Verkäufer und ihre Produkte, damit Letztere in den Ergebnissen möglichst weit oben angezeigt werden. Die Reihenfolge richtet sich automatisch nach der „Bestes Ergebnis“ Reihenfolge, welche sich durch die in diesem Blogbeitrag erwähnten Maßnahmen beeinflussen lässt. Wir zeigen Ihnen im Folgenden einige Tipps im Umgang mit der Produktsuche von Ebay.

photo credit: Tim Reckmann | a59.de Ebay via photopin (license)

Perfektes Ebay SEO

1. Keyword Recherche

Ebay arbeitet mit einer eigenen Suchmaschine namens „Cassini“, welche ähnlich wie Google funktioniert. Deshalb ist eine Keyword Recherche im Vorhinein dringend empfohlen, damit Ihre Produkte nicht auf einer der letzten Produktseiten „versauern“, ohne dass ein potenzieller Kunde dieses jemals mitbekommen würde.

Für ein verbessertes Ranking kann unter anderem die Suchfunktion bei Ebay genutzt werden. Dort erhalten Sie bei Eingabe von bestimmten Keywords, welche zu Ihren angebotenen Produkten passen, Produktvorschläge Ihrer Konkurrenten. Sie können schauen, ob und wie diese das bestimmte Keyword verwendet haben und es ebenfalls nutzen sowie verbessern. Der Google Keyword Planner bietet ebenfalls einen Überblick, wie hoch das Suchvolumen für bestimmte Keywords ist. Selbstverständlich sind die Google Klickzahlen nicht gleich denen von Ebay, aber für eine grobe Orientierung lohnt sich dieses Tool auf jeden Fall.

Nachdem passende und einschlägige Keywords gefunden wurden, ist es essenziell, dass diese auf Ihrer Produktseite auch eingebaut werden. Wichtig dabei ist, dass kein so genanntes Keyword Stuffing betrieben wird. Entscheidend ist das passende Verhältnis von Keyword zu Textlänge, so dass der Text noch leserlich und gleichzeitig ansprechend ist.

2. Der perfekte Titel

Ebay bietet für den Titel Ihrer anzubietenden Produkte eine Gesamtlänge von 80 Zeichen. Dies sollte genug Platz sein, um potenzielle Kunden ansprechen zu können und gleichzeitig das aussagekräftigste Keyword mit einzubinden. Schließlich sind das Produktfoto und der Titel des Produkts das Erste, was einem Kunden in der Ebay-Produktsuche ins Auge fällt. Je seriöser das Keyword im Titel verpackt wird, desto besser. „Cassini“ erkennt so genannten Keyword Spam und greift entscheidend in die Reihenfolge der Suchergebnisse ein.

3. Produktbilder

Mitunter noch wichtiger als der Titel sind die Produktbilder, damit potenzielle Kunden auf Ihre Produkte aufmerksam werden und Sie in den Ebay-Suchergebnissen hoch gelistet werden. Das Produkt sollte auf jeden Fall entsprechend der Suchanfrage richtig dargestellt werden. Schließlich wollen Kunden keine blauen Ohrringe angezeigt bekommen, wenn sie explizit nach Grünen gesucht haben. Die Auflösung der Produktfotos ist entscheidend bei extrem detailreichen Produkten, da Kunden diese erfahrungsgemäß besonders genau „unter die Lupe“ nehmen.

4. Merkmalpflege

Um die Produktsuche für den Kunden einfacher zu gestalten, bietet Ebay für jede Produktkategorie vordifferenzierte Merkmale an. Diese sollen ein Produkt so übersichtlich wie möglich beschreiben. Insbesondere in der App werden beim ersten Klick auf die App nur solche Merkmale angezeigt. Es besteht auch die Möglichkeit, eigene Merkmale zu hinterlegen, sofern die vorgefertigten von Ebay nicht ausreichend oder passend sind.

5. Ebay Template

Für ein professionelles Auftreten, welches gleichzeitig Seriosität vermittelt, ist ein Ebay-Template absolut von Vorteil. Einerseits sind standardmäßige Vorlagen bei Ebay kostengünstig zu erwerben, andererseits können wir Ihnen ein hochwertiges, individuelles Template im zugehörigen Corporate Design anbieten. Kontaktieren Sie uns dafür gerne.

Ein Template mit Wiedererkennungswert bietet nicht nur die Möglichkeit, Kunden langfristig an einen zu binden, sondern auch Neukunden mit einem professionellen Auftreten zu überzeugen. Das Verlinken auf den eigenen Onlineshop sollte unbedingt vermieden werden, da dieses von Ebay untersagt wird.

6. Kundenbewertungen

Bewertungen im Internet sind wichtig, da Sie potenziellen Kunden einen Eindruck über die Professionalität des Verkaufenden vermitteln. Sie fungieren quasi als eine Art Visitenkarte. Nicht anders ist dies bei Ebay, weshalb negative Bewertungen unbedingt vermieden werden sollten. Und sofern Sie doch eine erhalten haben sollten, versuchen Sie nicht, den Kunden mit Erstattungen oder Ähnlichem zu bestechen.

7. EbayPlus Richtlinien

Amazon Prime dürfte mittlerweile fast jedem Kaufenden und Verkaufenden im Internet ein Begriff sein. Ebay bietet mit EbayPlus einen ähnlichen Service an. EbayPlus Angebote werden in den Produktsuchergebnissen immer über den anderen Produktvorschlägen angezeigt. Um sich für diesen Service zu qualifizieren, müssen einige von Ebay vorgeschriebene Aspekte eingehalten werden. Folgendes gilt es zu beachten:

  • Kostenloser, schneller Inlandsversand (Lieferung in 1-2 Werktage bei Bearbeitung am selben Werktag oder maximal 3 Werktagen am nächsten Tag).
  • Versand mit Sendungsverfolgung ab einem Artikelpreis von 10 Euro.
  • Sendungsnummer bei eBay hochladen (Verkäuferschutz).
  • Eine schnelle Zahlungsmethode (PayPal, Apple Pay, Google Pay)
  • Artikelstandort und Rückgabeadresse in Deutschland
  • Festpreisangebote
  • Verkäufer mit Top-Bewertung oder dem Status “Überdurchschnittlich”
  • 1 Monat oder länger kostenlose Rücknahme, auch für gewerbliche Käufer
  • Alle aktivierten Angebote erfüllen die Bedingungen für eBay-Rücksendeetiketten

 
Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

8. Positive Verkaufshistorie

Achten Sie stets darauf, dass Ihre Verkaufshistorie positiv ist und bleibt. Der Verkäuferstatus wird regelmäßig neu berechnet, wobei die Verkaufszeit, Reklamationen, Verkaufsabbrüche, verspätete Lieferungen und die Antwortzeit auf Nachrichten in die Berechnungen mit einfließen. Solange eine gute Verkaufshistorie vorliegt, wird auch Ihr Verkäuferstatus positiv bleiben. Sofern Sie Ihren Top-Verkäuferstatus verlieren sollten, ist es äußerst schwierig, selbigen wieder herzustellen.

Fazit

Das Verkaufen auf der Online Plattform Ebay ist nicht schwieriger als bei anderen Plattformen auch. Jedoch sollten Sie die Bestimmungen und Vorgaben seitens Ebay unbedingt einhalten, um in den Produkt-Suchergebnissen nicht auf den hinteren, irrelevanten Platzierungen zu landen. Falls Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne. Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.